Arbeit > Wettbewerbe

Plätze am neuen Rathaus Menden

1.Preis begrenzter Realisierungswettbewerb
Mendens historische Innenstadt erhält durch die Setzung des Neubaus ein städtebauliches Ensemble aus Bürgerhaus, Stadtplatz und Stadtgarten. Die Adressierung an der Bahnhofstraße und die Kubatur des Baukörpers teilen den zuvor undefinierten Raum in zwei Platzsituationen abgestufter Intimität und Nutzungsansprüche. mehr »

Brücke zur Kunst – Horizontpassagen

Teilnahme Beschränkter Realisierungswettbewerb
Neben der Entwicklung eines Gesamtkonzeptes für das Grundstück der Villa Simon war ein detaillierter Entwurf für die Eingangssituation zu erarbeiten. „Horizontpassagen“ stellt über den Königsworther Platz Bezüge zu dem Conti-Campus, dem Zugang der Herrenhäuser Gärten und zu den Werken der Skulpturenmeile her. mehr »

Erweiterung der Grundschule Fuhrberg in Burgwedel

3. Preis nichtoffener Realisierungswettbewerb
Im Rahmen der Erweiterung der Grundschule Fuhrberg sollte das Gelände funktional und gestalterisch neu strukturiert werden. Unter Einbeziehung des vorhandenen Gehölzbestands und der bestehenden Qualitäten entstand die Konzeption einer Schullandschaft, die das neue Gebäudeensemble mit attraktiven Spiel- und Schulgärten in Zusammenhang setzt. mehr »

Forschungslandschaft Remlingen

3. Preis Gutachterverfahren
Das Erbe der atomaren Energieerzeugung stellt Wissenschaft, Technik und Gesellschaft vor eine große Aufgabe. Die Forschungslandschaft Remlingen wird hierzu als Zentrum von internationaler Bedeutung wichtige Beiträge leisten. Der Entwurf von chora blau und den cityförstern schafft einen integrativen Ansatz für das Dorf Remlingen. mehr »

Wohnbauliche Entwicklung Wedel-Nord

Teilnahme 2. Phase städtebaulicher und landschaftsplanerischer Ideenwettbewerb
Unser Entwurf „Elbkoralle Wedel – von Landschaft durchzogen“ entwickelt ein vielfältiges System von Quartieren, Grünzügen und einem urbanen Band, dass alles miteinander verbindet. mehr »

Nördliches Ringgebiet 1. BA, Braunschweig

Ein 1. Preis Realisierungswettbewerb
Beurteilung des Preisgerichtes: „[…] Die Arbeit besticht zunächst in ihrer sensiblen und in der Materialität zurückhaltenden Erscheinung im städtischen Raum. Dem Verfasser gelingt es ebenfalls schon jetzt, eine organisatorisch schlüssige Kita in der östlichen Baufigur zu organisieren und geschickt mit den Außenräumen zu verbinden.“ mehr »

Wohnquartier Bothfelder Kirchweg Hannover

1. Preis Workshopverfahren + B-Planverfahren, LP 2-8
Nach dem 1.Preis im Workshopverfahren wurde chora blau mit der Planung der Freianlagen für das Wohnquartier mit 40 Wohneinheiten beauftragt. Die Typologie der traditionellen Hofstelle ist Vorbild des Entwurfes. Der Gedanke des gemeinschaftlichen Zusammenlebens kennzeichnet das Leitbild des Quartiers. mehr »

„Wohnen am Salzteich“ Grauhorststraße Wolfsburg

1. Preis Gutachterverfahren, LP 1-8
chora blau konnte zusammen mit O.M. Architekten BDA den 1. Preis des Gutachterverfahrens „Wohnen am Salzteich“ von VW-Immobilien in Wolfsburg gewinnen. Nahe der Wolfsburger Stadtmitte entsteht am Salzteich ein neuer Wohnkomplex. mehr »

„Wohnen am Schlosspark“ Kurzer Weg Wolfsburg

3. Preis Gutachterverfahren Kurzer Weg Wolfsburg
Zusammen mit O.M. Architekten BDA konnte chora blau den 3.Preis des Gutachterverfahrens zu einer neuen Wohnbebauung in Wolfsburg gewinnen. Überzeugen konnte am „Kurzen Weg“ besonders die Eingangssituation der Mehrfamilienhäuser in Form eines Vorplatzes. mehr »