Spielplatz Bunnenbergstraße

Spielplatz – Leistungsphasen 1-3, 5

Das Spielangebot wird um verschiedene Bewegungsspiele erweitert und ein thematisch einheitlicher Spielraum angeboten, der im gestalterischen Einklang mit dem benachbarten Kulturbunker steht. Der Entwurf stärkt die Funktion des Spielplatzes als sozialer Treffpunkt der Nachbarschaft. Im Rahmen eines Beteiligungsverfahrens von Kindern und Anwohnern aus dem Quartier wurden individuelle Wünsche und Bedürfnisse aufgenommen und im Entwurf umgesetzt.

KONZEPT

Das gestalterische Thema des Spielplatzes leitet sich aus einem häufig genannten Wunsch der Kinder ab – das Thema „Rennstrecke“ dient einerseits grafisch abstrahiert in Form einer schwarz-weiß gemusterten „Zielgeraden“ als Gestaltungsgrundlage und findet sich andererseits als Rennstrecke für Spielzeugautos und als Murmelbahn am Rand des Sandspiels wieder.
Die Plattenbänderungen gliedern den Spielplatz in verschiedene Erlebnisbereiche und vermitteln gleichzeitig zwischen den unterschiedlichen Bodenbelägen. Sie schafft einen klaren gestalterischen Bezug zu den schwarz- weißen Stahlanbauten des Kulturbunkers und bietet verschiedene Nutzungsmöglichkeiten, z.B. als Bobbycar-/ Inlineskate- oder Roller- Bahn, Wettlauf-Strecke oder für verschiedene Hüpf- und Sprungspiele. Einige der Spielgeräte weisen ebenfalls einen Bezug zum Thema „Rennstrecke“ auf, so gibt es neben dem Spielhaus „Boxengasse“ und der Federwippe „Rennauto“ auch eine Zapfsäule, Werkzeuge und ein Siegerpodest.